Webcam Job Livejasmin: Alte und neue Provisionsvergütung im Vergleich


Mein letzter Beitrag über die neue Provisionsvergütung von Livejasmin und damit die Möglichkeit einen höheren Verdienst vor der Webcam zu erzielen, macht nicht unbedingt deutlich, ob und wenn ja ab wann sich dieses neue Zahlungssystem überhaupt lohnt. Denn nicht jeder Webcam Sender profitiert sofort davon!

Die Idee, die hinter der neuen Provisionsvergütung steckt, finde ich eigentlich ziemlich gut: Livejasmin verspricht mehr Geld, wenn man fleißig ist. Dieser Anreiz, denn wer möchte am Ende eines Abrechnungszeitraumes nicht mehr Geld eingenommen haben, wird somit gleichzeitig zur Motivation des Senders. Und motivieren muss man sich immer wieder aufs Neue, denn schließlich fängt man etwa alle zwei Wochen (1. und 2. Abrechnungsperiode im Monat) erneut bei Null an. Und nicht nur das, die Provision, die man nun zu Anfang bekommt, fällt auch geringer aus als vor der Umstellung!
Gab es vorher generell 35% vom Umsatz des Webcam Senders, wenn ein User vom Freechat in den Privatchat wechselte und immer 30%, wenn man sich schon im Privatchat befand, so fängt man jetzt bei 30%, bzw. 25% Umsatzprovision an.

Detaillierter Vergleich der alten und neuen Provisionsvergütung bei Livejasmin

Nachfolgende Grafiken zeigen die Minuten des alten und neuen Systems im direkten Vergleich an (immer davon ausgehend, dass man sich im Freechat befindet und der User von dort in den Privatchat wechselt) und wie lange man braucht, um einen bestimmten Betrag (100$ -> Level 1, 300$ ->Level 2, 650$ -> Level 3, …) zu erzielen. Nicht mit eingerechnet sind hier Extras wie Snapshots, Gruppenchats, etc., aber auch zwei User zur selben Zeit im Chat!

Übersicht der Gesamt-Minuten, die man im Privatchat verbringen musste/muss:

Ein Beispiel:

Der Minutenpreis ist für den Chat bei Livejasmin auf 2,49 USD eingestellt. Nach dem alten System musste  man um 100$ Umsatz zu machen 115 Minuten im Privatchat verbringen, nach dem neuen System sind es nun 20 Minuten mehr, nämlich 135.

Übersicht der Minuten im Detail

Kurze Erläuterung:

Während man nach dem jetzigen Provisionsmodell bei einem Minutenpreis von 2,49 USD für den User 20 Minuten länger chatten muss, um einem Umsatz von 100$ zu erreichen, verringert sich das Minutenvolumen für den Privatchat im Vergleich zum alten Provisionssystem ab einem Umsatz von 300$. D.h. bis zu einem Umsatz von 300$ braucht man etwas länger als vor der Umstellung, bis zu maximal 24 Minuten. Nach dem neuen System werden alle Umsätze ab 300$ nun schneller erreicht, da die Minuten die man chatten muss sich kontinuierlich verringern! (Bitte immer im Vergleich sehen!)

Der Verdienst im Vergleich

Was das für die Einnahmen bedeutet, kann man hier sehen:

Bis zu 300$ macht man erst einmal ‚Verlust‚, da man im ersten und im zweiten Level etwas mehr für das gleiche Geld arbeiten muss, als zuvor. Ab 300$ steigt der Umsatz dank des neuen Provisionssystems kontinuierlich.

WICHTIG zu wissen: Obwohl das zweite Level den gleichen Prozentsatz vom Umsatz aufweist wie im alten Systems, schneidet es in den Provisionsmodellen aus dem Grund schlechter ab, da jedes Level einzeln berechnet und im Anschluss addiert wird und dem ersten nun mal eine niedrigere Provisionsstufe zugeordnet ist!

Fazit

Auf dem ersten Blick erscheint der Webcam Job bei Livejasmin für gering verdienende Webcam Sender erst einmal unattraktiv – direkter Vergleich altes/neues Provisionsmodell. Mal abgesehen davon, dass auch viele deutschsprachige Webcam Plattformen ’nur‘ 25% oder 30% Provision vom Umsatz zahlen, kann es bei Livejasmin auch in der Praxis anders aussehen. Nicht mit eingerechnet wurden hier ja z.B. die Gruppenchats oder überhaupt  mehrere Gäste zur gleichen Zeit, Überraschungen, die Sneak Preview, etc..

Wenn man alle diese möglichen Funktionen nutzt, erreicht man schneller ein höheres Einkommen. Auch kann man den Minutenpreis für den User variieren, zu anfangs etwas höher, um schneller das nächste Level zu erreichen, befindet man sich dann in der ‚Profitzone‘ bietet man sich ‚billiger‘ an.

Um in zwei Wochen 1500$ Umsatz zu erzielen, bei einem Minutenpreis für den User von 2,49$ müsste man knapp 24 std. gechattet haben -> also an 10 Tagen jeweils nicht ganz 3 Stunden (Privatchat und immer nur ein User, Wartezeit und andere Verdienstmöglichkeiten nicht mit eingerechnet!).

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,60 von 5 Punkten bei 5 Bewertung(en).
Loading...

Schlagwörter: , ,

Ein Kommentar zu “Webcam Job Livejasmin: Alte und neue Provisionsvergütung im Vergleich”

  1. LJ
    13. Oktober 2012 at 15:52 #

    Wie du schon oben geschrieben hast -Zitat-:
    „Nicht mit eingerechnet wurden hier ja z.B. die Gruppenchats oder überhaupt mehrere Gäste zur gleichen Zeit, ….“

    Hallo Performer,

    Es ist doch anzunehmen, dass viele User sich in eine Show (PVT) reinschalten. Somit ist diese Berechnung ja nur das Minimum. Ich gehe von höheren Einnahmen aus, oder sehe ich das falsch.

    Wer hat Erfahrung bei livejasmin und es aktuell mal getestet, und verrät ob Theorie und Praxis übereinstimmen – in puncto Einnahmen ? Wäre schön -)

➲ Es tut mir sehr leid, aber aus privaten Gründen ist die Kommentarfunktion bis auf weiteres deaktiviert.

nach oben