Textmessages/E-Mails erhalten und versenden – Geld verdienen ohne Webcam


Geld verdienen mit einer erotischen Dienstleistung, jedoch ohne Webcam? So etwas ist natürlich auch möglich! Diverse Erotik Portale im Internet bieten z.B. ein internes Mail-/Kurzmittelungssystem, einen Textchat oder auch einen Live Messenger an. Dabei wird man bei jedem dieser schriftlichen Kontakte, genauer für jede  Textmessage auch vergütet. Der Preis, den der User für eine Mitteilung bezahlen muss, kann man zudem selbst festlegen.

Ich persönlich hatte in der letzten Zeit wenig Lust mich vor der Webcam zu präsentieren, wollte aber auch nicht komplett auf diese Art von Nebeneinkünften verzichten. Darum habe ich das Senden mit der Webcam einfach mal sein gelassen und mein Geld mit dieser Form der erotisch-schriftlichen Kommunikation verdient.

Vorteil

  • kein Aufhübschen wie für eine Webcam Session nötig
  • kein ständiges An- und Ausziehen, Ausstrahlung & Lächeln unwichtig
  • nicht platzgebunden; zu jederzeit, von überall lässt sich Geld verdienen und das ganz nebenbei

Nachteil

  • Einnahmen fallen geringer aus

Wer jetzt nicht gerade 50 Cent pro Nachricht verdienen will, eine solche Nachricht würde den User dann 2 Euro kosten, kommt mit einer durchschnittlich angelegten Preisstruktur für seine Mitteilungseingänge auch auf ein paar Euros pro Tag. Natürlich nicht vergleichbar mit dem Umsätzen, die man als Camgirl im Webcam Chat macht. Aber definitiv auch eine Methode mit einer erotischen Dienstleistung etwas Geld zu verdienen. Und das relativ bequem!

Während man als Camgirl von seinem Arbeitsplatz abhängig ist, DSL-Power, PC/Notebook und Webcam, kann man hier auch sein Geld z.B. mit seinem Smartphone oder Tablet-PC verdienen. Dazu muss das Handy/Tablet nur mit dem Internet verbunden sein, entweder per UMTS oder über WLAN mit einem Router. Wichtig ist eigentlich nur, dass man in irgendeiner Form über den Eingang einer User Nachricht informiert wird und die Möglichkeit hat sofort zurückzuschreiben, um damit eine Konversation in Gang zu bringen.
Für einen Textchat wäre jedoch eine dauerhafte Internetverbindung schon sehr sinnvoll. Das alles funktioniert sowohl mit einem internetverbundenen Tablet-PC beim TV gucken, als auch mit einem internetfähigen Smartphone während man draußen in einem Café seinen Latte Macchiato genießt. Auch das sonst nicht so leistungsstarke Netbook mit einem Atom Prozessor bekommt hier eine Chance und kann dafür ohne Probleme genutzt werden.

Im Idealfall ist man dauerhaft bei den diversen Erotik Portalen eingeloggt, denn dann wird das Profil den Usern in einer Online-Liste angezeigt. Ohne Probleme mit einer Internet- und/oder Handy-Flat möglich: Einfach den Browser öffnen und sich bei den Erotik Portalen einloggen. Mein Handy ist ein Nokia E6 und das klappt mit dem internen Browser, wie auch z.B. mit Opera-Mini hervorragend. Für jedes Portal nehme ich ein extra Tab und dann switche ich immer hin und her.
Wenn einen ein User dann anschreibt, wird man meist über den neuen Mitteilungseingang per Pop-Up, neues Brief-Symbol im Account oder per E-Mail informiert. Ist man gerade eingeloggt, ist das natürlich praktisch, denn so kann man sofort darauf reagieren und zurückschreiben. Die Chance, dass der User sich ebenfalls noch auf der Plattform befindet ist groß und so kommt schnell mal ein reger Mailaustausch/Textchat zustande.
Wer gerade Offline ist, sollte jedoch zeitnah auf eine Nachricht reagieren. Je länger man mit einer Antwort wartet, desto eher besteht die Gefahr, dass sich der User in der Zwischenzeit ein anderes Mädel gesucht hat. Mal abgesehen davon, verdient man so auch kein Geld. Auch hier zahlt sich eine Stammkundschaft aus! 😉

Voraussetzungen zum Geld verdienen mit Textmessages/E-Mails

Einzige Voraussetzung, um eben auch mit Textchat, E-Mails, Kurzmitteilungen und dem Messenger Geld zu verdienen ist, man muss bei den Erotik Portalen als Amateur registriert sein. Dazu gehört u.a. das Angeben der persönlichen Informationen, sowie eine Kopie des Personalausweises, meist auch ein Fake-Check Bild, sowie öffentliche Profilangaben und Fotos. Bilder, wer möchte kann auch Videos ins Profil hochladen, sind natürlich insofern wichtig, um das Interesse des Users zu wecken. Damit Frau auch angeschrieben wird, braucht Mann eben zu 98% einen Anreiz in Form eines Fotos!

Was kann man wo verdienen

Ich gebe einfach mal einen kurzen Überblick zu drei Erotik Portalen, die ich bisher noch nicht näher hier im Blog beschrieben habe, aber auf denen ich schon eine Weile unterwegs bin. Momentan nur eben nicht als Camgirl, sondern als fleißige Schreiberin:

E-Mail System bei Private4

Geld verdienen mit Mails bei Private4

Die Angaben, was eine Mitteilung den User kosten soll, kann man nach dem Einloggen unter -> Profil -> Einstellungen vornehmen. Hier kann man zwischen kostenlos bis hin zu 50 Cent pro Minute wählen. Zur Orientierung 1 Private Cent sind 10 Cent, somit sind 20 Private Cents 2 Euro für den User bei Private4!

AmateurCommunity Messenger

Messenger Modul Geld verdienen bei AmateurCommunityAmateurCommunity Umsatz

Linkes Bild zeigt, wie viel Coins der User pro Nachricht bezahlen soll, hier kann zwischen 1 und 10 Coins gewählt werden (1 Coin = 10 Cent für den User). Auszuwählen unter -> Mein Account -> Nachrichten -> Einstellungen. Rechtes Bild zeigt meinen eben erhaltenden Einnahmen bei AmateurCommunity, ca. eine knappe halbe Stunde war ich nebenher dort online. Um den Messenger zu nutzen, muss das Live-Dating Modul aktiviert werden!

Frivol Nachrichten System

Bei Frivol mit Kurzmitteilungen Geld verdienen

Preise für das Versenden einer Nachricht kann den User bis zu 100 Coins (10 Coins = 10 Cent) kosten. Als Amateur erhält man 25% vom Umsatz bei Frivol.  Einstellungen können nach dem Einloggen unter -> Mein Start – > Einstellungen -> Preise & Auszahlung festlegen vorgenommen werden.

Ich bin noch bei 4 weiteren Erotik Portalen angemeldet, wie mydirtyhobby, nowyoo … eine Übersicht gibt es ja hier im Blog, welche alle ein solch bezahltes Mitteilungssystem anbieten und bei durchschnittlich 8 Stunden täglich komme ich insgesamt auf etwa 10 Euro pro Tag. Zum Wochenende hin wird es meist etwas mehr. Hört sich vielleicht nicht unbedingt nach viel Geld an, aber was man dabei nicht vergessen darf, ich mache das nur nebenher! 😉

 

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars 4,07 von 5 Punkten bei 14 Bewertung(en).
Loading...

Schlagwörter: ,

Kommentarfunktion geschlossen.

➲ Es tut mir sehr leid, aber aus privaten Gründen ist die Kommentarfunktion bis auf weiteres deaktiviert.

nach oben